Der Eidgenössische Dank-, Buss- und Bettag findet in der Schweiz am dritten Sonntag im September statt. Dankgottesdienste und Bussfeiern wurden zu allen Zeiten begangen. Dazu wurde das Volk Israel schon im Alten Testament aufgerufen. Und in manchen jüdischen Festen ist bis heute etwas von dieser Verbindung von Dank, Freude und Umkehr zu spüren. Sie haben auch im Christentum Eingang gefunden.

Die Entstehung des Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettags ist eng mit der Gründung des Bundesstaates von 1848 verbunden. Im noch fragilen jungen Staatsgebilde war die Wahrung des Religionsfriedens zwischen Katholiken und Protestanten von großer Bedeutung. Die Feier des Bettags sollte die gemeinsame christliche Tradition und Verwurzelung betonen und die Toleranz und den Respekt gegenüber Andersgläubigen und politisch Andersdenkenden fördern. Diese Einheit wurde und wird unterstrichen durch das gemeinsame Singen des Schweizerpsalms.

Das Seelsorgeteam lädt alle Pfarreiangehörigen zum festlichen Gottesdienst am eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag am Sonntag, 19. September um 09.30 Uhr ein. Der Gottesdienst wird musikalisch gestaltet vom Jodelclub Hochwang. Anschließend an den Gottesdienst sind alle herzlich zum Apéro eingeladen.