Die Ferien haben schon angefangen – es ist Urlaubszeit! Der Begriff „Urlaub“ leitet sich vom althochdeutschen Wort für „Erlaubnis“ her; man muss seinen Arbeitgeber um Erlaubnis bitten, um Urlaub zu bekommen. Es steckt aber noch viel mehr dahinter: Urlaub heißt, dass ich mir diese freie Zeit erlaube! Diese Zeit ist mir geschenkt, damit ich mich ausruhen kann von den vielen Geschäftigkeiten des Lebens.

Wir leben in einer Welt und in einer Zeit, in der es nicht leicht ist zu leben. Jeder Tag bringt seine Schwierigkeiten mit sich, hat aber genauso viele schöne Seiten. Jesus ruft uns. «Kommt mit… und ruht ein wenig aus.» (Mk 6, 31) Die Sommermonate verleiten uns dazu Urlaub zu machen, welcher nicht nur Luxus ist, sondern auch ein Bedürfnis, aber auch eine Verpflichtung. Übertriebene Aktivität kann uns die innere Ruhe nehmen und dadurch ist der Mensch nicht mehr im Stande dazu das Beste von sich zu geben. Wichtige Sachen für das Gleichgewicht im Leben sind das Gebet, die Arbeit, die Freundschaft und der Urlaub. Wenn wir auf eine dieser Sachen in unserem Alltag verzichten, verliert unser Leben an Gleichgewicht. Nach einem anstrengenden Arbeitstag ruft Jesus immer die Apostel an einen einsamen Ort, um auszuruhen. Nur bei Jesus können unsere Seelen Frieden finden und neue Kraft für die Zukunft sammeln. Darum sagt den Psalmist: „Bei Gott allein kommt meine Seele zur Ruhe.“ (Psalm 62,2).

Es wäre gut, wenn wir unter allen Lebensumständen die Fähigkeit besitzen unsere Erholung in Jesus zu finden. Das ist eine Zeit, die der Mensch für sich findet, für seine Seele, seine Familie, den Partner, die Kinder, Eltern und liebe Freunde. Ihnen Allen wünschen wir wunderschöne Ferien, eine gute Erholung und die Weisheit Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden zu können! Kranken wünschen wir Geduld und gute Besserung. Kindern, dass sie ihre verdienten Ferien genießen und eine schöne Kindheit haben. Und allen Gottes Segen!

 

Scroll Up